Bericht über den Landesjugendkongress der GRÜNEN JUGEND Bayern

(Bitte lest zumindest die „Abschluss Bemerkung“)
Der zweite Landesjugendkongress der Grünen Jugend Bayern fand dieses Jahr in Augsburg statt. Wir tagten in einer Berufsschule. Hauptthema des Kongresses war Bildung und Reform des Schulsystems. Hierzu wurden am Samstagmorgen verschiedene Workshops angeboten von denen ich einen Workshop einer ehemaligen Lehrerin besuchte, die sich entschieden gegen die Vergabe von Noten und das deutsche Schulsystem und für das schwedische und norwegische Modell aussprach.

Neben der Tagung blieb am Abend noch genügend Zeit mit den anderen Mitgliedern in der Augsburger Innenstadt umher ziehen. Der geänderte Leitantrag “Gerechtigkeit braucht Bildung – Bildung braucht Gerechtigkeit” wurde angenommen.

Anträge
Die ursprünglichen Fassungen finden sich hier:
http://www.gj-bayern.de/kongress.html
Inhaltlich waren die meist Anträge gut ausgearbeitet, wobei leider manche Änderungsanträge erst kurz vor Abstimmung verfügbar gemacht wurden: Weiterlesen »

Erstellt am Donnerstag, 21. Oktober 2010
Kategorie: Bayreuth, Bezirksverband, Kreisverbände | 1 Kommentar »

Nächstes Treffen der GJ Bayreuth

Wann? Do. 21.10.2010, 19:00 Uhr
Wo? Im Kreisverbandsbüro der Grünen (Kirchgasse 18 oder 20, Eingang links neben dem Büro von Sabine)

Unsere Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Festlegung des ProtokollführerIn
  3. Datenschutzspaziergang
  4. Ideensammlung (was können wir als nächstes als Thema anpacken?)
  5. Zusammenfassung des Jahres
  6. Vorstandswahl im Dezember
  7. Termine
    ‐ Abstimmung über nächste MVs
  8. Sonstiges

Wie bei der letzten Mitgliederversammlung sind wir im aufgeräumten Kreisverbandsbüro. Es besteht Selbstversorgung, das heißt jeder bringt seine Getränke bitte selbst mit und wer will auch noch was zu essen /knabbern. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung kann ‐ wer will ‐ noch mit ins „Miammiam Glouglou“ gehen, dort findet ab 20 Uhr der Grünen‐Stammtisch statt.

Thomas Zimmer
Vorstandsmitglied der GRÜNEN JUGEND Bayreuth

Erstellt am Sonntag, 17. Oktober 2010
Kategorie: Bayreuth, Kreisverbände | Kommentieren »

GRÜNE JUGEND Oberfranken wählt junge Bambergerinnen zu Sprecherinnen und diskutiert neues Versammlungsrecht

Die GRÜNE JUGEND Oberfranken traf sich am vergangenen Samstag in Coburg zur ersten Mitgliederversammlung in 2008. Es standen Nachwahlen im Bezirksvorstand an. Den Bezirksverband führen ab sofort zwei 13-jährige Bambergerinnen. Inhaltlich stand die Mitgliederversammlung im Zeichen des neuen Versammlungsgesetzes.

hinten: Swantje, Stephan, Julian, Phillip; vorne: Angela, Svenja, Mareike

Die Nachwahlen im Bezirksvorstand waren erforderlich geworden, weil die bisherigen SprecherInnen Swantje Fischer und Stephan Clemens, sowie die politische Geschäftsführerin Isabel Schmuck Anfang April in den Landesvorstand gewählt wurden und ihre Ämter im Bezirksvorstand aufgrund der Satzung nicht mehr mit den neuen Ämtern zu vereinbaren waren. Das Vertrauen wurde nun der 13-jährigen Svenja Fluhrer und der 13-jährigen Mareike Reichl (beide aus Bamberg) ausgesprochen, den den Verband jetzt als Sprecherinnen vertreten.

Stephan Clemens (Bayreuth) wird die beiden als politischer Geschäftsführer unterstützen und Phillip Weisgerber (Bamberg) ist neuer Schatzmeister. Swantje Fischer (Lichtenfels) gehört den Vorstand nun als BeisitzerIn an, ebenso Julian Kalks (Bamberg), der Sebastian Nagel (Bayreuth) ablöst. Jedoch wurde nicht nur gewählt, sondern auch inhaltlich gearbeitet. Dabei setzten sich die Mitglieder der GJ Oberfranken mit dem Gesetzesentwurf des Versammlungsrechts auseinander, zu dem es am 8. Mai im Landtag eine ExpertInnen-Anhörung geben wird.

“Das neue Versammlungsgesetz ist an vielen Stellen sehr ungenau formuliert. Es gibt viel Interpretationsspielraum, der auch zu Lasten der VeranstalterInnen ausgelegt werden kann. Die Mängel müssen auf jeden Fall korrigiert werden, damit der Gesetzesentwurf abstimmungsreif wird”, findet Svenja Fluhrer, neu gewählte Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Oberfranken. “Eine Ausweitung des Versammlungsrechts auf geschlossene Räume sehen wir sehr kritisch. Verfassungsrechtlich ist dies mehr als bedenklich”, erklärt ihre Sprecherinnen-Kollegin Mareike Reichl. Sie denkt auch, dass die Behörden sehr viel zu tun bekommen werden, wenn jetzt auch noch Veranstaltungen in geschlossen Räumen angemeldet werden müssen. “Uns würde die Meinung von Bürokratie-Abbau-Experte Edmund Stoiber zu dem Gesetzesentwurf interessieren”, so Reichl. Die GJ Oberfranken schließt sich per Beschluss der Kampagne “Rettet die Grundrechte – Gegen den Notstand der Republik” an, die von ver.di Bayern in Zusammenarbeit mit dem Einladerkreis “Rettet die Grundrechte gegen den Notstand der Republik” initiiert wurde.

Erstellt am Dienstag, 6. Mai 2008
Kategorie: Bezirksverband, Pressemitteilungen | Kommentieren »

GRÜNE JUGEND Oberfranken thematisiert Energiepolitik und ist bei „Waldwoche“ aktiv

BAMBERG — Die GRÜNE JUGEND Oberfranken hielt am Samstag, den 21.4., ihre Mitgliederversammlung in Bamberg ab. Das Thema lautete “Klimawandel – Folgen für Energiepolitik und Wald”. Mit einem Umzug durch die Bamberger Innenstadt machten die Junggrünen auf das Thema “Wald” aufmerksam.

Die erste Mitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Oberfranken in 2007 fand im Büro der GAL Bamberg statt. Am Vormittag wurde den anwesenden Mitgliedern und InteressentInnen ein Einstieg ins Thema gegeben, dabei insbesondere die Energieversorgung Oberfrankens näher unter die Lupe genommen. “Atomenergie hat in Oberfranken mit fast 50% einen überdurchschnittlich hohen Stellenwert bei der Stromproduktion. Dies ist erschreckend und es bedarf für Oberfranken daher großer Anstrengungen beim Atomausstieg. Ob die großen Energieunternehmen mit der Umstellung schon angefangen haben? Es ist jedoch positiv zu sehen, dass Oberfranken bei den Erneuerbaren Energien mit 15% über dem Bundesdurchschnitt von 11%  liegt”, erläutert Swantje Fischer, Schatzmeisterin der GJ Oberfranken. Gegen Mittag verließen die Anwesenden das Büro um auf das Thema “Wald” aufmerksam zu machen. Die Aktion fand im Rahmen der “Waldwoche der GRÜNEN JUGEND” statt. Dazu hatten die AktivistInnen kurzfristig ein Banner mit der Aufschrift “Leute lasst das pflastern sein, pflanzt hier lieber BÄUME ein” erstellt und zogen damit durch die Innenstadt.

“Die zugepflasterten Städte haben kaum noch Grünflächen. Deshalb ist es wichtig, vor allem die wenigen Bäume in der Stadt zu schützen und grüne Lungen neu zu schaffen”, appellierte Stephan Clemens, Sprecher der GJ Oberfranken und Student der Geoökologie an der Uni Bayreuth. “Im Rahmen des Klimawandels kommt der Vegetation und damit den Wäldern eine besondere Bedeutung zu. Der Wald bindet Kohlenstoff. Deshalb ist es so wichtig die Wälder nachhaltig zu bewirtschaften und nicht dem Flächenfraß zu Opfer fallen zu lassen. Wenn wir keinen Wald mehr haben, dann sehe ich buchstäblich schwarz für unsere Zukunft. Deshalb auch die Mahnung: no forest – no future. Der Wald ist ein hoch sensibles Ökosystem, welches langsam auf Veränderungen reagiert. Wenn wir nicht sorgfältig mit den Wäldern umgehen, dann bekommen wir die Quittung, denn wie es in den Wald schreit, so schallt es wieder heraus und das Klima rächt sich”, so Clemens.

Weitere Infos zur Waldwoche: www.gruene-jugend.de/wald

Erstellt am Samstag, 21. April 2007
Kategorie: Bezirksverband, Pressemitteilungen | Kommentieren »

Einladung zur Mitgliederversammlung

Hallo,
wir möchten Dich herzlich zur Mitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Oberfranken einladen

Die Mitgliederversammlung findet
am 21. April 2007 in Bamberg statt.

Inhaltlich wollen wir uns mit dem Thema “Folgen des Klimawandels” auseinandersetzen und dabei einen Schwerpunkt auf “Energie” legen. Beschäftigen wird uns auch das Thema “Wald”, zu dem wir gerne mit Euch eine Aktion machen wollen.

Als Tagungsort haben wir bisher nur das Grüne Büro (Unterer Kaulberg 22) ausgemacht. Wir hoffen, dass es nicht ausreichen wird und bemühen uns noch um einen anderen Tagungsort. Den teilen wir Dir dann zeitnah mit.

Den genauen Ablaufplan kannst Du dem Programm und der Tagesordnung entnehmen.

Falls Du noch Fragen hast, kannst Du Dich ebenfalls gerne an die obige Mailadresse wenden.

Wir würden uns freuen, wenn Du zur Mitgliederversammlung
der GRÜNEN JUGEND Oberfranken kommen würdest.
InteressentInnen sind ausdrücklich willkommen.

Mit junggrünen Grüßen
Anna-Lena, Stephan, Swantje, Tim, Christiane und Sebastian

(Vorstand der GRÜNEN JUGEND Oberfranken)

Programm: Weiterlesen »

Erstellt am Donnerstag, 12. April 2007
Kategorie: Berichte, Bezirksverband | Kommentieren »

Grüne für Klimaoffensive

Anlässlich der Bezirksversammlung der oberfränkischen Grünen, am 30.6.2007 in Wunsiedel, erklären die beiden Bezirksvorsitzenden MdB Elisabeth Scharfenberg und der Bamberger Stadtrat Wolfgang Grader sowie MdL Ulrike Gote:

„Die Grünen werden nichts anbrennen lassen im Wahljahr 2008. Wir sind für das Wahljahr 2008 personell gut aufgestellt und wir haben auch bei den Sachfragen die Nase vorn“, erklärten die Bezirksvorsitzenden der Grünen Elisabeth Scharfenberg und Wolfgang Grader. Verkehrspolitik, eine ökologische und nachhaltige Energiepolitik, Politik für ein selbstbestimmtes Leben im Alter und mit Kindern stehen für die Grünen ganz oben auf der Agenda. Dazu gehören die umstrittenen Flughafenprojekte in der Region und die Fichtelgebirgsautobahn.

Nachdem der Ausbau des Flughafens Hof-Plauen zum Flughafen mit einer längeren Landebahn für Großraumjets gescheitert ist, steht nun die Sanierung des Flughafens mit Hilfe der vom Freistaat zur Verfügung gestellten Gelder zur Diskussion. „Für die Grünen stellt sich angesichts der angefallenen Schulden und dem weiterhin defizitären Flughafenbetrieb die Frage, ob die hoch subventionierte Linie Hof-Frankfurt überhaupt weiter betrieben werden sollte“, erklärte Elisabeth Scharfenberg.

Harte Auseinandersetzung erwarten die Grünen auch um einen möglichen Flughafen-Neubau bei Rattelsdorf. „Wir dürfen uns nicht von Wirtschaftsunternehmen auseinander dividieren lassen. Die Flughäfen in Coburg und Bamberg reichen aus. Einen Neubau für eine noch nicht existente EU-Richtlinie halten wir für einen ökologischen wie finanziellen Unsinn. Kein Mensch, kein Flugzeug braucht dies”, so Wolfgang Grader. Weiterlesen »

Erstellt am Samstag, 7. April 2007
Kategorie: Berichte, Bezirksverband | Kommentieren »

GRÜNE JUGEND Oberfranken wählt auf Mitgliederversammlung neuen Vorstand

MICHELAU – Die GRÜNE JUGEND Oberfranken hat am vergangenen Wochenende, 25./26. November, ihre erste Mitgliederversammlung seit Bestehen des junggrünen Bezirksverbandes durchgeführt und einen neuen Vorstand gewählt.

Die Mitglieder der GRÜNEN JUGEND aus ganz Oberfranken diskutierten am Samstag über inhaltliche Dinge, dabei wurde die Oberfranken-Tour ausgewertet, die die GRÜNE JUGEND Anfang September durch die neun größten oberfränkischen Städte geführt hatte. Unter dem Motto: „Oberfranken begrünen – Was muss in Oberfranken besser werden?“ konnten dabei ca. 100 Meinungen aus unterschiedlichen Themenbereichen von jungen Menschen eingeholt werden. „Im Bereich der Bildungspolitik wurde die Umsetzung des G8 massiv kritisiert, hier scheint es Nachholbedarf für die Staatsregierung zu geben. Bei der Jugendpolitik wurde das geringe Angebot angemahnt und mehr Geld für Jugendarbeit gefordert“, erläutert Stephan Clemens, alter und neuer Sprecher der GRÜNEN JUGEND Oberfranken, die häufigsten Nennungen der oberfränkischen Jugendlichen. „Viele junge Menschen waren überrascht, dass wir uns für ihre persönliche Meinung interessieren. Hier sind alle Politikerinnen und Politiker aufgefordert die Meinung von jungen Menschen ernst zu nehmen, so wie wir es gemacht haben.“ Weiterlesen »

Erstellt am Sonntag, 26. November 2006
Kategorie: Bezirksverband, Pressemitteilungen | Kommentieren »