Archiv für die Kategorie 'Beschlüsse'

Drogenpolitik neu denken

(Beschluss der Mitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Oberfranken am 28.03.2010 in Regensburg)

Schon seit Jahren herrscht Stillstand in der Drogenpolitik in Deutschland! Während andere Länder wie Kalifornien, zumindest Cannabis legalisieren oder wie Tschechien einige Drogen bis zu einer bestimmten Menge straffrei stellen, tut sich in Deutschland nicht wirklich was. Damit sich das ändert müssen sich noch mehr Leute engagieren und die Diskussion um eine bessere Drogenpolitik endlich in die Mitte der Gesellschaft tragen. Für die Legalisierung zu streiten erachten wir als ein legitimes und vernünftiges Interesse für Millionen Menschen, die illegalisierte Drogen konsumieren und unter den Folgen der Prohibition leiden. Der Staat verschwendet jährlich circa eine Milliarde Euro alleine schon um KifferInnen zu jagen – dieses Geld wäre in der Bildung und bei sozialen Projekten deutlich besser angelegt! Mit einer Cannabissteuer könnte eine vernünftige und umfangreiche Suchtprävention und Drogenaufklärung finanziert werden.

Die GRÜNE JUGEND Oberfranken fordert den legalen Verkauf von allen Drogen in Drogenfachgeschäften. Damit muss auch der Besitz von Drogen straffrei bleiben. Ein erster Schritt dahin wäre die Angleichung der sog. „geringen Menge“ an das Niveau der Tschechischen Republik und eine echte Straffreiheit sicher zu stellen. Gerade beim Übergang an der Tschechischen Grenze wäre die Rechtssicherheit für KonsumentInnen wünschenswert.

Erstellt am Samstag, 10. April 2010
Kategorie: Beschlüsse, Bezirksverband | Kommentieren »

Kostenloser Schulweg

(Beschluss der Mitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Oberfranken am 28.03.2010 in Regensburg)

Die GRÜNE JUGEND Oberfranken fordert: Der Schulweg hat kostenlos zu sein. Die eigenständige Finanzierung des Schulweges ab der 11. Klasse ist sozial ungerecht, weil dadurch für einige der Zugang zu höheren Bildungsabschlüssen durch finanzielle Hürden erschwert wird.

Erstellt am Samstag, 10. April 2010
Kategorie: Beschlüsse, Bezirksverband | Kommentieren »

Regionalflughäfen schließen

(Beschluss der Mitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Oberfranken am 28.03.2010 in Regensburg)

Ob Bamberg, Coburg, Bayreuth oder Hof, immer wieder gibt es Diskussionen über Einrichtung, Ausbau und Unterhalt der Regionalflughäfen. Die GRÜNE JUGEND Oberfranken spricht sich gegen die Bewirtschaftung von Regionalflughäfen aus. Die Vorteile, die für einzelne Personen oder ggf. Güter durch verkürzte Flugzeit entstehen, stehen in keinem Verhältnis zu den Kosten und Klimaschäden, die durch Flüge oft sogar innerhalb Deutschlands entstehen.

Erstellt am Samstag, 10. April 2010
Kategorie: Beschlüsse, Bezirksverband | Kommentieren »

W-Lan für alle

(Beschluss der Mitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Oberfranken am 28.03.2010 in Regensburg)

Die von der Staatsregierung angekündigte DSL-Offensive ist ausgeblieben. Die Versorgung mit schnellem Internet ist in weiten Teilen immer noch nicht gewährleistet, dem muss entgegen gewirkt werden. Die GRÜNE JUGEND Oberfranken fordert freien W-Lan Zugang in Zügen. PendlerInnen und Reisende sollen zumindest im Zug die Möglichkeit haben, den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten des Internets nachzugehen und die Zugfahrt produktiv zu nutzen, dies würde auch die Attraktivität ggü. dem Individualverkehr steigern. Die oberfränkischen Städte sollen ihren Einfluss auf den VGN nutzen und sich für die Einrichtung einsetzen.

Erstellt am Samstag, 10. April 2010
Kategorie: Beschlüsse, Bezirksverband | Kommentieren »

Rüge an die GJ Oberpfalz

(Beschluss der Mitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Oberfranken am 28.03.2010 in Regensburg)

Die GJ Oberfranken rügt die GJ Oberpfalz wegen ihrer hierachischen und patriachal nicht entgegenwirkenden Vorstandsstrukturen und fordert sie dazu auf eine mindestquotierte Doppelspitze einzuführen. Die Rüge ist über den alle-Verteiler zu verschicken.

Erstellt am Samstag, 3. April 2010
Kategorie: Beschlüsse, Bezirksverband | Kommentieren »

Schoki für Aktive!- Belohnung muss sein!“

(Beschluss der Mitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Oberfranken am 03.05.2008 in Coburg)

Die aktiv an der Südwild Aktion am 28. Mai 2008 in Kulmbach teilnehmenden GJlerInnen sollen für ihren Arbeitseinsatz entsprechend belohnt werden. Deshalb soll fair gehandelte Schokolade im Wert von 15 Euro als Proviant auf Kosten der GJ Oberfranken gekauft werden. Es müssen angemessene Vorkehrungen getroffen werden, dass die Schokolade nicht schmilzt. Swantje kümmert sich um den Einkauf und sachgemäße Lagerung und Transport.

Erstellt am Donnerstag, 8. Mai 2008
Kategorie: Beschlüsse, Bezirksverband | Kommentieren »

Unterstützung der Initiative “Rettet die Grundrechte”

(Beschluss der Mitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Oberfranken am 03.05.2008 in Coburg)

Die GRÜNE JUGEND Oberfranken unterstützt die ver.di- Initiative „Rettet die Grundrechte“ und will auf die offizielle UnterstützerInnenliste

http://www.verdi.de/muenchen/aktive_gruppen/kampagne_rettet_die_grundrechte

Erstellt am Donnerstag, 8. Mai 2008
Kategorie: Beschlüsse, Bezirksverband | Kommentieren »

Lichtverschmutzung reduzieren – Erleuchtung durch weniger Licht

(Beschluss der Mitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Oberfranken am 15.12.2007 in Bayreuth)
Unter Lichtverschmutzung wird die Aufhellung des Nachthimmels durch künstliche Lichtquellen, deren Licht in der Atmosphäre gestreut wird, verstanden. Eben diese Lichtverschmutzung ist es, die eine ernste Gefahr für das Ökosystem darstellt. Mensch und tagaktive Tiere brauchen die Dunkelheit der Nacht zur Entspannung und Regeneration. Aber auch nachtaktive Tiere leiden unter den hellen Nächten, weil die Dunkelheit die Voraussetzung für ihre Nahrungssuche und Fortpflanzung darstellt. Nicht zuletzt wird auch den Pflanzen, die den Hell- Dunkel Rhythmus für die Photosynthese brauchen, durch die Lichtverschmutzung geschadet. Weiterlesen »

Erstellt am Donnerstag, 20. Dezember 2007
Kategorie: Beschlüsse, Bezirksverband | Kommentieren »

Schritt für Schritt – klimafit

(Beschluss der Mitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Oberfranken am 21.04.2007 in Bamberg)

Alle reden vom Klimawandel, aber wirklich unternommen wird viel zu wenig.

Die GRÜNE JUGEND Oberfranken fordert alle Menschen auf, bei sich selbst anzufangen! Hier ist die Politik der kleinen Schritte angebracht:

Schritt für Schritt – klimafit!

  • Auf Ökostrom wechseln!
  • Nutze Energiesparlampen statt normaler Glühbirnen!
  • Immer das Licht ausschalten, wenn Du aus dem Zimmer gehst!
  • Benutze den Energiesparmodus am PC-Monitor!
  • Fernseher und sonstige elektronische Geräte nicht auf Stand-By, sondern komplett ausschalten!
  • Wenn Du heißes Wasser brauchst, dann den Wasserkocher benutzen!
  • Beim Kochen immer den Deckel auf den Topf!
  • Besser kurz duschen als baden!
  • Den Wasserhahn nicht unnötig laufen lassen!
  • Immer deinen Müll trennen!
  • Mehrwegverpackungen kaufen, also keine Dosen mehr!
  • Regionale Produkte kaufen, weil die durch kürzere Lieferwege meist umweltfreundlicher sind!
  • Öfter mal Fahrrad fahren oder laufen!
  • Bus und Bahn fahren anstatt das Auto zu benutzen!
  • Verkürz’ die Nahrungskette – mehr pflanzliche Produkte essen: Die tierische Produktion trägt durch CO2-Emissionen und Methan wesentlich zum Treibhauseffekt bei!
  • Nicht zu viel heizen, zieh’ einfach einen Pullover an!
  • Stoßlüften statt Dauerlüften!

Erstellt am Mittwoch, 2. Mai 2007
Kategorie: Beschlüsse, Bezirksverband | Kommentieren »

Rechtsextremismus auf allen Ebenen, laufend und konsequent entgegentreten

(Beschluss der Mitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Oberfranken am 25.11.2006 in Michelau)

Nazis in Oberfranken? Ja, leider !

In Bayern gibt es laut Verfassungsschutzbericht 5.820 Rechtsextremisten (Stand 2005), wovon ca. 1000 dem gewaltbereiten Spektrum zugerechnet werden. Ob Wunsiedel, Hof, Kronach, Kulmbach, Bayreuth oder Gräfenberg: Naziaufmärsche gibt es in vielen Orten Oberfrankens. Weiterlesen »

Erstellt am Donnerstag, 30. November 2006
Kategorie: Beschlüsse, Bezirksverband | Kommentieren »