Archiv für Juni, 2006

Nordbayerische Kurier: Mehr junge Leute für Politik gewinnen

In Coburg hat sich die Grüne Jugend Oberfranken gegründet. Bayernweit ist das nach Schwaben der zweite Zusammenschluss dieser Art.

Die oberfränkische Grünen-Landtagsabgeordnete Ulrike Gote (Bayreuth) sicherte ihr Unterstützung zu. „Wir werden die Vernetzung aller Grünen in Oberfranken weiter voran treiben. Die Gründung eines Bezirksverbandes Grüne Jugend Oberfranken ist dabei ein wichtiger Baustein“, betonte sie.
Die Grüne Jugend Oberfranken wird nun von Sprecherin Katharina Meyer (19 Jahre, Meeder bei Coburg) und Sprecher Stephan Clemens (21, Bayreuth) vertreten. Dem geschäftsführenden Vorstand gehören noch Swantje Fischer (19, Lichtenfels) als Schatzmeistern und Christiane Bielenski (18, Coburg) als Politische Geschäftsführerin an. Unterstützt werden sie von den Beisitzern Victoria Schuller (18, Coburg), Sven Ojeda Febles (23, Bayreuth), Anna-Lena Memmel (18, Mitwitz) und Maximilian Melville (17, Coburg).
Die Grüne Jugend will vor allem die Arbeit der kleineren Kreis- und Ortsverbände unterstützen, erklärte Stephan Clemens. „Ich will, dass es in Zukunft in jedem Kreisverband eine aktive Grüne Jugend gibt“, sagte er.
Der Bundesverband der Grünen Jugend wurde 1994 gegründet und ist die politische Jugendorganisation von Bündnis 90/Die Grünen. Die Organisation stehe inhaltlich der Partei nahe, agiere jedoch unabhängig und nehme ihr gegenüber auch kritische Positionen ein, hieß es. Eine Mitgliedschaft ist bis zu einem Alter von 28 Jahren möglich. Eine Mitgliedschaft in der Mutterpartei ist dafür nicht notwendig.

Quelle: Nordbayerische Kurier – 23.06.2006

Erstellt am Freitag, 23. Juni 2006
Kategorie: Bezirksverband, Coburg, Kreisverbände, Pressespiegel | Kommentieren »

GRÜNE JUGEND Oberfranken gegründet

Coburg – Bislang war Oberfranken ohne junggrünen Bezirksverband. Am Samstag, den 17.6.2006, hat sich die GRÜNE JUGEND Oberfranken in Coburg gegründet. Die Mitglieder der GRÜNE JUGEND aus vielen Ortsverbänden Oberfrankens gaben sich für den Bezirksverband eine Satzung und wählten einen Vorstand.

Initiiert wurde die Gründungsversammlung von der GRÜNEN JUEGND Coburg, die sich im November 2005 gegründet hat und sich mit anderen Kreis- und Ortsgruppen austauschen wollte. Hilfestellung bei der Gründung leistete der Bezirk Schwaben, der über die Strukturen des bis dahin einzigen Bezirksverbandes der GRÜNEN JUGEND in Bayern berichtete. Weiterlesen »

Erstellt am Montag, 19. Juni 2006
Kategorie: Bezirksverband, Pressemitteilungen | Kommentieren »

Bayerische Rundschau: Warnung vor „braunem Mob“

BAYREUTHAuf ihrer Tour durch den Regierungsbezirk hat die Grüne Jugend Oberfranken Station auf dem Marktplatz in Bayreuth gemacht. Unter dem Motto „Wir begrünen Oberfranken“ suchte die erst im Juni gegründete Jugendorganisation von Bündnis 90/Die Grünen dabei gezielt den Kontakt zu jungen Leuten. Außerdem riefen die Mitglieder zum „Kick gegen Fremdenfeindlichkeit“ auf, indem sie auf den derzeit bedrohlichen Zulauf zu rechten Organisationen hinwiesen.

„Die rechte Szene scheint vor Ort Fuß zu fassen“, sagte die Bayreuther Landtagsabgeordnete Ulrike Gote. Nicht nur im Raum Wunsiedel, auch in Kulmbach und Teilen der Fränkischen Schweiz habe die rechte Szene einen besorgniserregenden Zulauf. Nach den Worten von Ulrike Gote sei es in Oberfranken vor allem von Bedeutung, in Bildung und Ausbildung zu investieren, damit junge Leute eine Perspektive bekommen.
Auch in Bayreuth machten immer wieder Stammtischparolen die Runde, so Jugendsprecher Stephan Clemens. Vieles davon setze sich in den Köpfen fest, auch wenn es gar nicht zutrifft und völlig haltlos ist. Überhaupt sei das strukturschwache Oberfranken besonders anfällig „für den braunen Mob“.
Die Grüne Jugend wolle deshalb aufklären und Perspektiven zeigen und konsequent gegen NPD-Veranstaltungen, Szene-Treffs und rechtsextreme Konzerte vorgehen.
Um junge Leute wieder mehr für Politik zu interessieren, sammelte die Grüne Jugend auf dem Marktplatz auch Wünsche, Vorstellungen und Anregungen, was in Oberfranken verbessert werden könnte. “Wir wollen wissen, was die Jugend bewegt und werden die Ergebnisse der Mandatsträgern bei der nächsten Bezirksmitgliederversammlung am 30. September übermitteln”, so Clemens.
Die Grüne Jugend Oberfranken hat derzeit gut 80 Mitglieder. Eine Mitgliedschaft bedeutet nicht automatisch auch eine Mitgliedschaft in der Mutterpartei. Anders als bei den Jugendorganisationen anderer Parteien ist die Mitgliedschaft nur bis zum 29. Lebensjahr möglich. Damit versteht sich die Grüne Jugend als jüngste aller Jugendorganisationen, die die Mutterpartei auch kritisch gegenüberstehen möchte und sich nicht als bloße Kaderschmiede für künftige Politiker versteht.

Quelle: Bayerische Rundschau – 07.09.2006

Erstellt am Mittwoch, 7. Juni 2006
Kategorie: Bezirksverband, Pressespiegel | Kommentieren »